Franz Marc

Franz Marc

Franz Marc hat in seinem Leben nicht immer die richtige Entscheidung getroffen. Seinen größten Irrtum erkannte er viel zu spät.

Wie viele junge Männer seiner Zeit glaubte der Maler (* 8. Februar 1880 in München; † 4. März 1916 in Braquis bei Verdun) daran, dass der Erste Weltkrieg eine Art positive Umwälzung für ein krankes Europa bringen würde. Zudem erwartete er sich künstlerischen Input. Darum reihte sich Marc ebenso freiwillig wie heiteren Gemüts in die Soldatenkolonnen ein um geradewegs in den Untergang zu marschieren.

Spätestens an der Front wurde sein Blick klarer. Die Briefe aus dem Feld an seine Frau Maria zeugen von den Momenten, in denen der Expressionist seine anfängliche Euphorie in Frage stellte.

Am 4. März 1916 bezahlte der 36-jährige Marc seine Verblendung im französsichen Braquis bei Verdun mit dem Leben. Am Morgen schrieb er noch an seine Frau: „Ja, dieses Jahr werde ich auch zurückkommen in mein unversehrtes liebes Heim, zu Dir und zu meiner Arbeit.“ Um vier Uhr Nachmittag traf ihn dann bei einer Wegerkundung ein Granatsplitter tödlich am Kopf. Bei seinen Habseligkeiten wurde ein Skizzenbuch gefunden, das mehrere Vorstudien zu Gemälden zeigte, die er nicht mehr verwirklichen konnte.

Das bekannteste Werk von Franz Marc dürfte  „Blaues Pferd I“ sein. Pferde gehörten zu seinen bevorzugten Motiven und er verwendete am liebsten die Farbe Blau. Im Impressionismus vermisste er das Gefühl, weswegen er sich inspiriert von Vincent van Gogh und Paul Gaugin neue Wege suchte – seine Bilder wurden immer abstrakter und kubistischer. Gemeinsam mit Wassily Kandinsky und Gabriele Münter gründete er schließlich das Künstlerkollektiv „Der Blaue Reiter“.

Franz Marc gehört zu meinen absoluten Lieblingskünstlern, sehr liebe ich beispielsweise das Bild „Tiger“. Ich finde sein Zusammenspiel von leuchtenden Farben und Formen grandios. Im Lenbachhaus in München gibt es einige Werke zu sehen, aber einen umfassenderen Einblick  bietet das Franz Marc Museum in Kochel.

franz marc by ninscha törtl/ninschart/acryl auf leinwand/40cmx60cm

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Site Footer

error: Content is protected !!